Bückeburg - bad eilsen 7 km
Von den Hofwiesen hinauf in den Harrl

Bereits am Bückeburger Bahnhof wartet die erste Erzählstation auf die neugierigen Radler. Schnurgerade läuft der Weg auf den historischen Marktplatz zu. Danach wird das Bückeburger Schloss umrundet, das Jahr für Jahr Ziel tausender Besucher ist und sich mit Veranstaltungen wie „Landpartie“ und „Weihnachtszauber“ deutschlandweit einen Namen gemacht hat.

Durch das Naturschutzgebiet mit den fürstlichen Fischteichen geht es langsam den Bückeburger Hausberg, den Harrl, hinan – bis zum Bergbad, das Kenner als das schönste Freibad im Norden bezeichnen. Einmal auf der Höhe angekommen, rollt es sich leicht auf gut befestigtem Waldweg den Südweg entlang. Vor dort lohnt sich ein Abstecher zum Idaturm, von dem man aus 211 Metern Höhe einen fantastischen Rundumblick geniesst. Der Weg hinauf ist allerdings besser zu Fuß zu bewältigen.

Am Bensenplatz genießt man die Rast mit Blick auf das Wesergebirge und den Steinbruch mit dem Expo-Projekt „Steinzeichen Steinbergen“. Dort wird für die ganze Familie Erlebnis pur – vom Jahrtausenblick über 3-D-Kino bis zum Goldwaschen – geboten. Ziel der Etappe ist die kleine Kurstadt Bad Eilsen, wo in einem der zahlreichen Cafés diese Teilstrecke einen gemütlichen Abschluss findet.

Danach kann die Landtour entweder fortgesetzt werden oder aber es geht über die Variante 1 nach Ahnsen und durch das Gewerbegebiet Kreuzbreite zurück zum Ausgangspunkt.


Weg von Bückeburg nach Bad Eilsen
Der Südweg im Harrl

Teilabschnitt Bückeburg - Bad Eilsen:


  • Stadt Bückeburg
  • Marktplatz 2-4
  • D-31675 Bückeburg